Pressemitteilung

„Wissenschaftler aus aller Welt diskutieren über Friedenspädagogik"
Frankfurt a.M., 25.02.2015:
Unter der Schirmherrschaft des Frankfurter Oberbürgermeisters Herr Peter Feldmann lädt die Gesellschaft für Bildung und Förderung (GEBIF) zur 2. Internationalen Friedenspädagogik-Konferenz ein. Die eintägige Veranstaltung findet am 5. März 2015, in den Räumen der Goethe-Universität in Frankfurt a.M. in der Zeit von 09:00 bis 18:00 Uhr statt. Namhafte Experten und Wissenschaftler aus dem In- und Ausland werden ihre Erfahrungen in diversen Panels darlegen.

Projektbeschreibung
Die 1. Internationale Friedenspädagogik Konferenz fand im Oktober 2013 statt und ging der Frage nach, was Friedenspädagogik für Schulen bedeutet. Der Fokus wurde hierbei darauf gelegt, was Schulen zum Frieden beitragen können, um das interkulturelle Verständnis und die Zusammenarbeit für den Frieden zu fördern. Aus den Erkenntnissen der Vorträge und den erworbenen Impulsen wurde an den Karl-von-Drais Schulen in Mannheim erfolgreich ein Pilotprojekt „Gewaltfreie Schule“ für Schüler, Lehrer und Eltern gestartet. Die Konferenz hat ebenso ein Grundschulprojekt angestoßen, dessen Curriculum sich auf die Basis der Friedenspädagogik bezieht. Derzeit wird an der Fertigstellung des Schulkonzeptes gearbeitet und bereits eine Umsetzung im Schuljahr 15/16 in Frankfurt am Main geplant. Mit der zweiten Konferenz sollen bisher gemachte Erfahrungen und neue Aspekte des Fachbereichs ausgetauscht werden.

Referenten
Prof. Dr. Werner Wintersteiner, Alpen-Adria Universität Klagenfurt, Österreich
Prof. Dr. Olaf Radtke, Goethe-Universität Frankfurt
Prof. Dr. Franz Prüß, Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald
Prof. Dr. Salomon, University of Haifa, Israel
Prof. Dr. Radhi Al-Mabuk, University of Northern Iowa, USA
Prof. Dr. Havva Engin, Pädagogische Hochschule Heidelberg
Prof. Dr. Longin Pastusiak, Vistula University, Polen
Prof. Dr. Volker Lenhart, Universität Heidelberg
Dr. Anja Zalta, University of Ljublijana, Slovenien
Dr. Mohibullah Noori, Policy and Oversight for National Security Council, Afghanistan
Uli Jäger, Berghof Foundation Tübingen
Maria Lucia Uribe Torres, Arigatou International, Schweiz
Amapola Alama, International Bureau of Education, UNESCO-Geneva (Keynote Speaker)

Pressekontakt
Herr Nuh Duran,
0621-318 80 291, 0157-735 26 207,
media@intpec.org, www.intpec.org

Download
Logo
Pressebilder